Aufzucht

Wir tragen Verantwortung den Welpen sowie dem Käufer gegenüber. Daher stecken wir in unsere Aufzucht viel Herzblut, Zeit und Engagement.
Es ist unser Bestreben, dass alle Welpen bestmöglich vorbereitet in ihr neues Daheim ziehen und die grosse Welt ohne negative Erfahrungen erkunden können.
Nebst stetigem Kontakt mit Menschen und anderen Artgenossen sind sie auch an die verschiedensten Alltagsgeräusche gewöhnt. Sie kennen die Fahrt mit dem Auto wie auch die öffentlichen Verkehrsmittel. Erleben Ausflüge in die Natur. Kennen Leine und Halsband etc. Auch die Pflege im Hundesalon kennen sie bereits.

saeugen
Hier an ihrem Geburtsort dürfen sie den lieben langen Tag alles erkunden und können mit ihren Geschwistern herumtollen, natürlich mit einem stets wachenden Auge ihrer Mutter und ihrer „Züchterin“, unsere Lockenkinder nehmen aktiv am Familienleben/Alltag teil. Auch eine Spielecke in unserem Wohnzimmer besitzen unsere Welpen-Kinder!!! Hier befindet sich unteranderem auch ihr Welpenparcour mit verschiedenen Untergründen, Welpenburg, etc… An schönen Tagen verlegen wir das Spielzimmer auch in den grossen Garten.
Von sogenannten Welpenzimmern oder Welpenzwingern in welchen die Welpen dahin fristen distanzieren wir uns.
Ab der 8. Woche besuchen die Welpen zusätzlich noch einen externen Kindergarten, der sogenannten Welpenspielstunde in der Hundeschule Tannenhof Kleindöttingen, bei Frau Wagner. Natürlich begrüssen wir es wenn sie als zukünftiger Halter ebenfalls an diesen Teil nehmen. Die Welpenspielstunde sollte im Idealfall auch am neuen Wohnort bis zur 16. Lebenswoche fortgeführt werden.

ÄNDERUNG Sommer 2019; vorläufig besucht unser Wurf keine Welpenspielstunden, denn wegen dem Umzug muss die Zuchtstätte sich zuerst nach einer neuen kompetenten „Welpi“ umsehen und sich neu orientieren.

Comments are closed.